Heizung aus Unternalb - für mehr Wärme

Während es im Sommer meistens schön warm ist und wir uns wenig Gedanken über Heizquellen machen müssen, kann es vor allem in Österreich im Winter bitterkalt werden: Eine Heizung ist unabdingbar. Das gilt nicht nur für jedes Haus oder jede Wohnung, sondern auch für jeden Glasanbau Ihres Hauses. Doch keine Sorge. Auch für dieses Anliegen haben wir bei SCHINNERWINTERGARTEN die richtigen Lösungen für Sie parat. Egal um welchen Anbau es sich handelt, wir sorgen dafür, dass Sie ein passendes Heizkonzept zur Hand haben. Denn was bringt schon ein Wintergarten, wenn er im Winter zu kalt zur Nutzung ist? Auch aus Energieeffizienzgründen ist ein gut durchdachtes Heizsystem immens wichtig. Lassen Sie sich gerne von uns beraten – wir helfen Ihnen gerne!

Wir informieren Sie über Heizmöglichkeiten
Grafik REchteck Quadrat

Sommergärten und bestehende Heizsysteme

Ein Sommergarten wird grundsätzlich nicht beheizt, da er nicht komplett geschlossen werden kann und ein Heizsystem so wenig Nutzen hat. Eine punktuelle Wärmeerzeugung kann jedoch durch den Einsatz von Infrarot- oder Schwarzlichtstrahler erwirkt werden. Die Heizung der übrigen Glasräume kann auf verschiedene Arten erfolgen. Ein Anschluss an das bestehende Heizsystem des Hauses ist zu bevorzugen, da in diesem Fall bestehende Leitungen und System verwendet werden können.

Grafik Rechteck Quadrat

Heizsysteme in Wintergärten

Beim Wintergarten ist eine eigene Heizquelle einzuplanen. Ob das ein eigenständiger Kaminofen ist, eine Fußbodenheizung oder ein Radiator ist grundsätzlich Ihren Vorlieben überlassen. Die bloße Öffnung der Zwischentüren zum Wohnraum zu Heizzwecken ist nicht sinnvoll, da die warme Wohnraumluft im Wintergarten abkühlt und dort einerseits die relative Luftfeuchtigkeit erhöht und andererseits im Wohnraum zu Luftbewegungen führt, die unangenehm sind.