office@schinnerwohnen.at

NEU - Wintergarten - Sauna

Heizung:

BEHAGLICHKEIT AUCH IM WINTER

Ein Sommergarten wird grundsätzlich nicht beheizt. Eine punktuelle Wärmeerzeugung kann durch Infrarot- oder Schwarzlichtstrahler erwirkt werden.

Die Heizung der übrigen Glasräume kann auf verschiedene Arten erfolgen. Ein Anschluss an das bestehende Heizsystem des Hauses ist zu bevorzugen.

Beim Wintergarten ist eine eigene Heizquelle einzuplanen. Ob das ein eigenständiger Kaminofen ist, eine Fußbodenheizung oder ein Radiator ist grundsätzlich Ihren Vorlieben überlassen. Die bloße Öffnung der Zwischentüren zum Wohnraum zu Heizzwecken ist nicht sinnvoll, da die warme Wohnraumluft im Wintergarten abkühlt und dort einerseits die relative Luftfeuchtigkeit erhöht und andererseits im Wohnraum zu Luftbewegungen führt, die unangenehm sind.